Kostenloser Versand für Bestellungen ab € 0

Knoblauch

1,20 €
0.05 Kg
24,00 € / Kg

Nährwerte:

Eiweiß, g: 6,4
Fette, g: 0,5
Kohlenhydrate, g: 32,6
Energie (pro 100 g): 106 kcal

Haltbarkeit: bis zu 5 Monaten

Lagerbedingungen: Temperatur: +3°C … +7°C

VerfügbarkeitAuf Lager
SKU
Knoblauch
 
Check Delivery Time Slots

Ursprung und Ausbreitung
Der Knoblauch ist eine Kulturpflanze. Sie gelangte aus den Steppengebieten Zentral- und Südasiens über das Mittelmeer nach Europa. Der Knoblauch war schon im Altertum als Nahrungs- und Heilmittel bekannt. Ägyptische Sklaven benutzten den Knoblauch als Stärkungsmittel und als Mittel gegen Läuse und Darmparasiten. Es ist bekannt, dass die Arbeiter an den Pyramiden eine tägliche Ration Knoblauch erhielten. Außerdem ist es überliefert worden, dass die Arbeiter an den Pyramiden ihre Arbeit bei der Kürzung der Knoblauchration niederlegten.

Die Römer und die Griechen wussten ebenfalls um die Heilmöglichkeiten der Pflanze. Im Talmud wird sein stetiger Genuss empfohlen, denn der Knoblauch "...sättige den Körper, gebe dem Geist Klarheit, stärke die Manneskraft und vertreibe Parasiten aus dem Darm". Im Spätmittelalter wurde der Knoblauch, der ganz allgemein als entgiftend galt, auch gegen die Pest angewandt.

Dem Knoblauch wurde und wird immer noch in vielen Ländern und Regionen in Asien eine Wirkung als Aphrodisiakum nachgesagt. In die Region des heutigen Deutschlands gelangte der Knoblauch höchstwahrscheinlich durch die vordringenden Römer und wurde dann schon recht bald durch die Kultivierung in den Klöstern verbreitet.

Gesundheitliche Auswirkungen
Die Knolle senkt bekanntlich den Blutdruck und den Cholesterinspiegel. Der Knoblauch schützt gegen die Arteriosklerose. Er soll nicht nur verschiedenen Krebserkrankungen vorbeugen, sondern auch die Wachstumsrate von Tumorzellen verringern. Dies haben diverse Untersuchungen ergeben. Die darin enthaltenen Antioxidantien bekämpfen freie Radikale und unterstützen den Körper bei der Zellerneuerung. Der regelmäßige Konsum von Knoblauch senkt nachweislich den Blutzuckerspiegel - dies haben sowohl die Untersuchungen mit Ratten und Mäusen als auch welche mit Menschen, die an Diabetes leiden, gezeigt. Diese Erkenntnis kann künftig vor allem in der Behandlung von Diabetes eine Rolle spielen. In einer Reihe von Versuchen im Labor hat sich der Knoblauch als gesundes Mittel gegen unterschiedliche Bakterien- sowie Virenstämme und Pilze herausgestellt.

Schreiben Sie eine Bewertung
Sie bewerten:Knoblauch